Rauchen in der Schwangerschaft

Rauchen in der Schwangerschaft

Leider ist der Irrglaube noch immer weit verbreitet, dass ein abrupter Nikotinentzug schädlicher sei als moderates weiter rauchen in der Schwangerschaft. Eine Studie der Berliner Charite`zeigt das Gegenteil!

Beim rauchen in der Schwangerschaft kann das noch ungeborene Kind viele Schäden abbekommen.

- Rauchen in der Schwangerschaft -

Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Frühgeburten führen. Kinder von Raucherinnen kommen durchschnittlich früher zur Welt, die Gefahr einer Frühgeburt ist erhöht. Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Säuglingstot und Totgeburt führen.

Raucht eine Schwangere, verdoppelt sich das Risiko einer für das Ungeborene tödlichen Plazentaablösung im Vergleich zu nichtrauchenden Müttern. Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Fehlbildungen führen.

Tabakrauch schädigt das Ungeborene viel empfindlicher als Erwachsene. Das liegt daran, dass sich die Organe des Kindes erst noch entwickeln und noch nicht ausgereift sind. Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Wachstumsstörungen führen.

Nikotin verringert den Blutfluss in der Planzenta. Das Gewebe des Ungeborenen wird dadurch weniger durchblutet. Deswegen ist das Wachstum dieser Kinder verzögert und ihr Geburtsgewicht niedriger.

Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Lungenproblemen, zu chronischen Atemwegserkrankungen, Asthma, Allergien und Mittelohrentzündungen bei den Kindern führen.

Rauchen in der Schwangerschaft kann bei den Ungeborenen zu Zellschäden führen. Viele Schadstoffe im Tabakrauch durchdringen die Plazenta und gelangen in Babys Blutkreislauf. Das gilt beispielsweise für Kohlenmonoxid. Er blockiert den Sauerstofftransport im Blut und gefährdet dadurch die Sauerstoffversorgung des Ungeborenen.

Rauchen in der Schwangerschaft kann zu Verhaltensproblemen der Kinder führen.

- Rauchen in der Schwangerschaft -

Bitte informieren Sie sich ausführlich im Internet oder bei Ihrem Arzt bevor Sie mit der Familienplanung beginnen.

Um sicher zu gehen dass der Nachwuchs keine Schäden davonträgt, sollten beide Elternteile mindestens zwei Jahre völlig Rauchfrei sein, bevor mit der Familienplanung begonnen wird.

Rauchen in der Schwangerschaft

 

 

 

 

 

 

Rauchen in der Schwangerschaft


Weitere Informationen und ein kostenloser Ratgeber: Rauchen in der Schwangerschaft

Weitere Informationen zu Rauchen in der Schwangerschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <font color="" face="" size=""> <span style="">